Die Natur hat Ihre Gesetze. Und diese lassen sich nicht verändern.

Wenn Sie beispielsweise einen Stein vom Dach eines Hauses werfen,
fällt er nach unten und das unabhängig davon, ob Sie in Europa,
USA, Asien oder Afrika sind.

Und genauso ist das mit der Bewerbung für einen neuen Job.

Die richtigen Menschen – Ihre zukünftigen Arbeitgeber und Ihre
neue Kollegen – kennenzulernen unterliegt ebenfalls Regeln,
die – wenn Sie diese befolgen – den Prozess wesentlich vereinfachen.

Hier zehn davon:
1. Erstellen Sie einen Bewerbungsplan

Dazu nehmen Sie einen Kalender und schauen sich die kommenden Wochen an.
Was wollen Sie bis wann erreicht haben?
Wann wollen Sie wie viele Bewerbungsgespräche haben?
Wenn wollen Sie wie viele Jobangebote haben?

2. Denken Sie wie ein Marketing-Manager

Ein Marketingmanager muss sein Produkt oder seine Dienstleistung
dem Kunden verkaufen und Sie Ihre beruflichen Fähigkeiten. Listen
Sie diese deshalb jetzt auf, damit Sie wissen, was Sie anzubieten haben.

3. Nutzen Sie Jobbörsen zur Recherche

Nutzen Sie Jobbörsen, wie

http://www.stellenmarkt.de oder

http://www.joboter.de

zur Recherche.
4. Suchen Sie zuerst nach den passenden Unternehmen

Die meisten Bewerber konzentrieren sich bei der Suche zuerst auf
den Job und dann auf das Unternehmen – den Chef und die Mitarbeiter.

Drehen Sie den Spieß um und machen erst eine Liste von
100 Unternehmen, bei denen Sie gerne arbeiten würden und stellen
sich vor, welchen Job Sie dort am liebsten machen würden.

Das ermöglicht Ihnen neue Perspektiven zu erkennen.
5. Nutzen Sie Ihr Netzwerk und/oder bauen Sie sich eines auf

Schreiben Sie sich bis zu 500 Menschen auf, die Sie kennen oder
kennenlernen wollen. Nutzen Sie dazu Ihre virtuellen Kontakte
in den Sozialen Medien, wie Xing und Facebook. Aber schreiben
Sie sich die Namen, deren Beruf und deren Firma am besten
auf Karteikarten auf. Stellen Sie sich vor, dass diese Menschen
Ihnen bei der Jobsuche helfen und sprechen Sie diese dann
auch direkt an.
6. Nutzen die zwei Schritt Methode bei Ihren Bewerbungen

Auch interessant:  Bringen Sie sich rechtzeitig ins Gespräch

Schritt 1 – Sie suchen ein Unternehmen und einen Job, auf den
Sie sich bewerben wollen.

Schritt 2 – Sie suchen jemanden, der dort bereits arbeitet oder
der Verbindungen zum Unternehmen hat oder aufbauen kann.

Diese Person bitten Sie dann, Ihre Bewerbung dorthin zu schicken.

7. Proben Sie Ihr Vorstellungsgespräch einmal täglich laut

Immer wenn Sie alleine sind, stellen Sie sich Ihrem Spiegel vor.
Laut und deutlich.

Wenn Sie sich dann sicher sind, proben Sie das Vorstellungsgespräch
mit Freunden oder Ihrer Familie.

So überwinden Sie Ihre Vorstellungsängste.

8. Akzeptieren Sie, dass Sie Ablehnungen bekommen werden

Nehmen Sie Ablehnungen nicht persönlich, sondern als Teil des
Bewerbungsprozesses. Vergleichen Sie es mit dem persönlichen Bereich.
Wie lange suchen Menschen im Schnitt, bis Sie den richtigen Partner
oder die richtige Partnerin gefunden haben. Auch hier gehören
Ablehnungen zum Findungsprozess.

9. Schicken Sie nach jeder Ablehnung fünf + neue Bewerbungen ab.

Der einfachste Weg auf Ablehnungen zu regieren, ist neue Bewerbungen
zu schicken. Loggen Sie sich dazu jetzt bei

http://www.lebenslauf-online.de

ein, kopieren Sie den Bewerbungslink, den Sie über Ihrem Lebenslauf
finden und schicken diesen mit einer netten E-Mail an neue Unternehmen
aus der Liste aus Punkt 4.

10. Machen Sie die schwierigen Dinge zuerst.

Listen Sie auf, welche Dingen Ihnen leicht und welche Ihnen schwer fallen.
Und dann machen Sie jeden Tag die schwierigsten Aufgaben zuerst.

Für manche Bewerber ist das, die offenen Bewerbungen nachzutelefonieren
für andere ist das, neue Bewerbungen zu schreiben oder neue Unternehmen
für Bewerbungen zu finden.

Bleiben Sie am Ball und merken Sie sich stets:

Auch interessant:  Was machen Sie eigentlich beruflich ?

Wenn die Zeiten härter werden, müssen Sie sich entsprechend mehr anstrengen.

Das ist nun mal eines der Naturgesetze, genauso wie der Stein, der vom Dach fällt,
egal wo auf der Welt Sie ihn fallen lassen.