Trotz ausgeprägtem Eifer und Fleiß erreichen viele ihre Ziele nicht.

Grund dafür ist oft Planlosigkeit oder die Nimmer-Satt-Mentalität. Zu viele Ziele bergen die Gefahr, sich zu verzetteln und kein Ziel ganz zu erreichen. Ausgewählte Richtungspunkte sorgen für Übersichtlichkeit und bringen Ordnung ins Leben. Setzen sie Prioritäten. Im Normalfall hat jeder drei Lebensbereiche für die Ziele gesetzt werden.

Beruf oder Finanzen, Familie oder Beziehung und Freizeit.

Setzen sie sich gedanklich mit ihrem Lebensmodell auseinander und ordnen sie ihre Ziele zu, nach Voraussetzungen, Möglichkeiten und umsetzungsfähigen Wünschen.

Für zwischenmenschliche Beziehungen kann eine Inkongruenz der Ziele das Leben dramatisch beeinflussen. Wünscht sich einer Kinder, der andere nicht, kann dies zu Brüchen führen. Kommunizieren sie ihre Ziele daher unbedingt mit dem Partner. Wenn sie sich vorstellen, beruflich einen Standort in China leiten zu wollen, der Partner aber ausgerechnet China so gar nicht leiden kann, gibt das ernsthafte Probleme. Daher ist es wichtig, Ziele zu besprechen und gegebenenfalls auch aufeinander abzustimmen. Der Partner hat ja auch so seine Ziele, die nicht immer konform gehen mit den eigenen.

Auch interessant:  Achten Sie auf Ihre Außenwirkung