Auch heute arbeiten viele Menschen noch in Jobs, die Ihnen Ihre Eltern oder der Berufsberater einmal vor Jahren oder Jahrzehnten ausgesucht haben. Oft auch aus eigenen Interessen. Die Kinder sollen noch ein paar Jahre zu Hause bleiben und bei der Firma Maier wird gerade jemand fürs Büro gesucht. Wir kennen alle diese Fälle und müssen zugeben: Oft passt das sogar. Und da wo es vielleicht am Anfang nicht gepasst hat, gewöhnt man sich aneinander, macht Kompromisse.

Bis es dann zum großen Knall kommt.

Leider werden Eigenständigkeit und Eigenverantwortung in vielen Schulen noch zu wenig gelehrt und Menschen sind deshalb erst zum Wechsel bereit, wenn die Schmerzgrenze bereits weit überschritten ist. Das muss nicht sein.

Mit der richtigen Einstellung, der Einstellung

Deine Karriere gehört Dir !

Du alleine bist für Deinen beruflichen Erfolg (und Misserfolg) verantwortlich und sonst keiner, lässt sich das ändern. Wichtig ist es, sich diese Einstellung in Zeiten anzueignen, in denen es einem (noch) gut geht und es einem nur besser gehen kann. Wenn sich die Richtung einmal gedreht hat, wird nämlich die ganze Energie verwendet, um das Schlimmste abzuwenden, die Gitter des Gefängnisses wenigstens ein paar Zentimeter zu öffnen.

Starten Sie deshalb jetzt und beantworten sich auf einer Skala von 1 bis 10 , mit wieviel Punkten Ihnen Ihrer Karriere (noch) selbst gehört. Wenn Sie schlechter als 6 liegen, sollten Sie diesen Zustand schnell ändern und nach Veränderung suchen.

 

Auch interessant:  Geht Erfolg über Leichen?