Worauf wollen sie warten, wenn es in dem Unternehmen in dem sie derzeit tätig sind, keinerlei Entwicklungsmöglichkeiten mehr für sie gibt?

Finanziell und auch von den Stufen auf der Karriereleiter her. Natürlich kann eine gewisse Dauer der Berufspraxis hilfreich sein. Doch warten sie nicht zu lange. Es geht wertvolle Zeit verloren, in der sie schon mehr verdienen könnten. Andere Unternehmer halten sie vielleicht für eine Klette oder vermuten, sie sind unflexibel und bequem.

Nicht immer bringt ein Jobwechsel gleich den gewünschten höheren Verdienst. Wenn es jedoch in einem anderen Unternehmen noch Aufstiegschancen gibt, wird sich das Gehalt steigern lassen.

Wichtig für den Jobwechsel ist ein gutes Arbeitszeugnis. Wenn ihr Vorgesetzter es auch so sieht, dass sie in seinem Unternehmen keinen Weg nach oben mehr nehmen können, wird er ihnen gern ein Zwischenzeugnis schreiben. Jobwechsel in eine andere Firma, weil diese sowieso besser zahlt, werden nicht immer wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Auch interessant:  Wie man reich wird - und wie eher nicht.